Kopi Luwak – Der Katzenkaffee

Die gesammelten Kaffeebohnen Kopi Luwak, nachdem sie ausgeschieden wurden.
Die gesammelten Kaffeebohnen Kopi Luwak, nachdem sie ausgeschieden wurden.

Kopi Luwak bezeichnet ausschließlich Kaffeekirschen, die von einer bestimmten Art der Schleichkatze, dem Luwak gefressen und im Katzenkot wieder ausgeschieden werden.

Sicher kennen Sie den Spruch: "Aus Scheisse Gold machen".
Hier wird dieser Spruch gelebt. Mit Katzenscheisse.

Somit unterscheidet sich der Herstellungsprozess des Kaffee grundsätzlich von dem der klassischen Arabica-Bohnen oder Robusta-Bohnen.

Kopi Luwak - Kaffee aus Katzenscheisse

Herkunft des Kopi Luwak ist Indonesien und die Inseln Sumatra, Java und Sulawesi. Bei diesem so genannten "Katzenkaffee" bleibt die Qualität der Kaffeebohnen nicht konstant. Sondern der Katzenkot wird durch die Art der gefressenen Bohne, der Verweildauer auf dem Waldboden, vom Niederschlag und von der Trocknung beeinflusst.

Die Schleichkatze Luwak frisst gerne Kaffeebohnen.
Die Schleichkatze Luwak frisst gerne Kaffeebohnen.

Der Luwak frisst am liebsten reife Kaffeekirschen. Der Kern, also die Kaffeebohne wird dabei unzerkaut verschluckt. Durch den Verdauungsvorgang fermentieren die Bohnen. Die Kaffeebohnen werden dabei durch die Enzyme der Verdauungssäfte "veredelt". Im Anschluss werden sie durch das Tier wieder ausgeschieden.

Bis hierhin stimmt die Geschichte des Kopi Luwak.

Aber jetzt wird's eng:  Die Kaffeebohnen bzw. das Ausscheidungsprodukt, des in der freien Wildbahn lebenden Luwak, wird von Bauern im Wald eingesammelt und zu dem begehrten Kaffee weiterverarbeitet ...

Schöne, heile Welt und Dschungelromantik

Die Realität sieht jedoch bei der Produktion von Kopi Luwak  meist ganz anders aus:
Die Luwaks werden unter tierquälerischen Bedingungen gehalten. Die Tiere, bei denen es sich oft um Wildfänge handelt, sind in kleinen verdreckten Käfigen eingesperrt.

Dort bekommen Sie oft nichts anderes als Kaffee-Kirschen zu fressen. In den Verschlägen aus Holz und Metallgittern können sie sich kaum bewegen.

Die meisten Tiere leiden unter Mangelerscheinungen. Haarausfall, Verhaltensstörungen etc. sind an der Tagesordnung. Eine Leben voller Leid für das Luxusprodukt, den "Katzenkaffee" Kopi Luwak.

Oft wirbt der Hersteller dieses teuren Kaffeeproduktes mit Angaben wie "aus Wildsammlung" oder "von freilebenden Tieren". Aber eigentlich sind diese Zeiten längst vorbei. Die Nachfrage nach diesem Edel-Kaffee, lässt sich auf diese Weise gar nicht mehr decken. Abgesehen vom wirtschaftlichen und zeitlichen Mehraufwand für den Farmer.

Natürlich sind nicht alle Hersteller von Kopi Luwak schwarze Schafe. Sicher werden auch einige Anbieter ihr Versprechen halten, dass die Produktion "tierfreundlich" abläuft.  Aber da der ganze Herstellungsprozess für uns nicht transparent ist, werden Sie auf diesen Seiten keine Angebote zu Kopi Luwak finden. Wir möchten nicht Teil einer Vertriebskette sein, bei der die Produktherstellung auf dem Leid dieser Lebewesen aufgebaut ist. Daher finden diese Bohnen nicht den Weg in unsere Kaffeemühle.

Für interessierte Kaffeefreunde & Tierfreunde:

Diese Kaffeebohnen wurden zwar nicht durch ein Tier ausgeschieden, sind aber trotzdem lecker ...

Joerges Gorilla Kaffeehaus-Mischung, 1 kg-30%
€ 13,99* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Melitta Ganze Kaffeebohnen, ausgewogen und harmonisch, Stärke 3, Barista Crema, 1kg
€ 12,99* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lavazza Caffè Crema Classico, 1er Pack (1 x 1 kg)-25%
€ 11,99* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Black Hat Coffee House Blend - mehr als ein Premium-Kaffee - 500g Röstkaffee gemahlen
€ 11,95* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Mount Hagen Röstkaffee gemahlen FairTrade, Naturland, 2er Pack (2 x 500 g) - Bio
€ 12,98* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Scroll Up