Kaffeemaschine entkalken Essig & Co.

Die Entkalkung von Kaffeemaschinen mit alten Hausmittel ist eine tolle Sache. Natürlich, umweltschonend und preiswert. Jedoch gibt es einiges zu beachten ! Wie Sie am besten vorgehen und was Sie beachten müssen wenn Sie die Kaffeemaschine mit Essig, Essigessenz, Zitronensäure, Natron oder Backpulver entkalken, wird hier erklärt.

Kaffeemaschine entkalken mit Essig

Zugegeben: Essig ist ein sehr gutes Entkalkungs- und Reinigungsmittel. Setzen sie es jedoch nicht bei Kaffeevollautomaten ein ! Die aggressive Säure kann die Gummidichtungen angreifen. Bei herkömmlichen Kaffeemaschinen kann man das evt. noch praktizieren. Kaffeevollautomaten zeigen sich hier, auf Grund Ihres komplexen Innenlebens deutlich empfindlicher. Essigessenz gibt es u.A.  HIER.

Vorgenehsweise mit Essig

  • weißen Haushaltsessig im Verhältnis 1:2 mit Wasser mischen
  • in den Tank deiner Filterkaffeemaschine füllen
  • Kaffeekanne unter dem Filterbehälter platzieren
  • Flüssigkeit bis zur Hälfte durchlaufen lassen
  • Maschine für etwa zwanzig Minuten abschelaten
  • der Entkalker wirkt nun in den Leitungen
  • Rest durchlaufen lassen
  • 2-3 Mal klares Wasser durch die Kaffeemaschine laufen lassen
TIPP !
Mit Essig und Essigessenz lassen sich nicht nur Kaffeemaschinen entkalken, sondern auch Wasserkocher.

Zitronensäure statt Essig

Der Power-Reiniger Zitronensäure
Der Power-Reiniger Zitronensäure

Mit Zitronensäure und Zitronensaftkozentrat kann man auch die Kalkablagerungen bekämpfen. Daher ist Zitronensäure  auch die Basis vieler im Handel erhältlicher Entkalker.

Bei den meisten Kaffeemaschinen sollte das also problemlos anwendbar sein  funktionieren. Ausnahme: Wenn in der Maschine aluminiumhaltige Elemente verbaut sind. Dann sollten Sie ein anderes Hausmittel wählen. Zitronensäure gibt es HIER.

Vorgehensweise

  •  1 Teelöffel des Pulvers / 1 Esslöffel flüssiges Konzentrat in einem halben Liter Wasser auflösen
  • Mischung in den Wassertank füllen 
  • Der Rest ist identisch mit der o.g. Essig-Variante

Backpulver

Backpulver ist zur Entkalkung der Kaffeemaschine auch sehr beliebt. Da dieses Mittel weniger aggressiv ist als die säurehaltigen Varianten, braucht es auch etwas länger, um Kalk und alte Kaffeeflecken zu beseitigen. Backpulver gibt es HIER.

Vorgehensweise Backpulver

  • 1 Päckchen in einen halben Liter heißes Wasser aufgelösen
  • In den Wassertank füllen und 15 Minuten einwirken lassen
  • Nach der Einwirkzeit, Maschine einschalten und durchlaufen lassen
  • Anschließend zwei bis drei Füllungen mit klarem Wasser durchlaufen lassen
TIPP !
Mit Aspirin oder Gebissreiniger kann man auch entkalken. Einfach die Tablette in den vollen Wassertank werfen. Nach dem Auflösen durchlaufen lassen. Wie immer im Anschluss mit klarem Wasser mehrmals nachspülen.

Natürlich gibt es auch kommerzielle Produkte zur Entkalkung der Kaffeemaschine.
Bitte denken Sie daran, vor irgendwelchen Entkalkungsaktionen zuerst die Bedienungsanleitung Ihrer Kaffeemaschine aufmerksam zu studieren. Hier finden Sie in der Regel hilfreiche Hinweise oder konkrete Produktempfehlungen. Wir übernehmen keinerlei Haftung für die hier vorgeschlagenen Entkalkungsmethoden.

Scroll Up